Fünf Verletzte bei Brand in Sauna

Bei einem Saunabrand in der Steiermark wurden fünf Personen verletzt.
Bei einem Saunabrand in der Steiermark wurden fünf Personen verletzt. ©Bilderbox/Symbolbild
In einem Vitalhotel im Bezirk Liezen in der Obersteiermark sind am Dienstagabend bei einem Feuer in einer Sauna fünf Menschen verletzt worden, einer davon schwer. Die Feuerwehr konnte das Feuer rasch unter Kontrolle bringen.

Ein 62-jähriger Oberösterreicher aus dem Bezirk Vöcklabruck wurde nach der Erstversorgung durch das Rote Kreuz mit schweren Verletzungen in die Hautklinik nach Linz überstellt. Ein 47-Jähriger aus dem Bezirk Rohrbach, ein 47-Jähriger aus dem Bezirk Schwaz in Tirol sowie eine 63-Jährige und ein 68-Jähriger – beide aus Wien-Umgebung – wurden mit leichten Verletzungen ins LKH Bad Aussee gebracht.

Ursache für Feuer in der Sauna unklar

Gegen 17.15 Uhr war die Gruppe in der Sauna des Hotels im Gemeindegebiet von Bad Mitterndorf gewesen, als nach einem Aufguss aus bisher unbekannter Ursache Feuer ausbrach. Hotelbedienstete alarmierten die Rettungskräfte, zwei Rot-Kreuz-Teams aus Bad Mitterndorf und Bad Aussee sowie ein Notarzt kamen den fünf verletzten Gästen zu Hilfe.

Die Ausbreitung des Brandes wurde von den Feuerwehren des Abschnittes Bad Mitterndorf mit 50 Mann und acht Fahrzeugen verhindert. Der durch die Flammen entstandene Gesamtschaden ist noch nicht bekannt. Die genaue Brandursache muss erst von den Sachverständigen ermittelt werden, hieß es seitens des Landeskriminalamtes Steiermark. Die Sauna brannte komplett aus.

(Red./APA)

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Fünf Verletzte bei Brand in Sauna
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen