Zwei Verletzte bei schwerem Unfall auf der A23 in Wien

Die Feuerwehr bei den Ausräumarbeiten am Montag.
Die Feuerwehr bei den Ausräumarbeiten am Montag. ©MA68
Am Montagmittag ist es auf der Südosttangente (A 23) in Wien zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Zwei Personen wurden dabei verletzt.
Bilder von der Unfallstelle

Laut Angaben der Wiener Berufsfeuerwehr ereignete sich der Unfall am Montag kurz nach 12 Uhr.Medienberichten zufolge ist ein 69-jähriger Mann bei der Gürtelabfahrt Richtung Kagran auf einen vor ihn fahrenden Pkw aufgefahren, worauf sich dieses Fahrzeug überschlug und auf dem Dach zum Liegen kam. Die Fahrzeuginsassen wurden beim Eintreffen der Feuerwehr bereits vom Rettungsdienst medizinisch versorgt.

Feuerwehr bei Unfall auf der A23

“Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei wurde der am Autodach liegende Pkw „händisch” wieder auf die Räder gestellt und mittels Abschleppfahrzeug von der Autobahn entfernt”, berichteten die Feuerwehrleute. Etwas über eine Stunde war die Feuerwehr mit 24 Einsatzkräften vor Ort.

Stau auf der Tangente in Wien

Damit der Notarzthubschrauber landen konnte, wurde die Süd-Ost-Tangente Richtung Norden für etwa eine Viertelstunde komplett gesperrt. Die Betroffenen erlitten laut Berufsrettung nur Prellungen und leichte Kopfverletzungen und konnten deswegen mit einem Rettungsauto ins Spital gebracht werden. Die Sperre der Tangente sorgte kurzfristig für einen Stau bis zum Knoten Inzersdorf. (APA/ Red.)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Zwei Verletzte bei schwerem Unfall auf der A23 in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen