Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Fußballer muss nach Foul 6 Monate in Haft

Weil er beim Spiel zwischen den holländischen Vereinen Sparta Rotterdam und Go Ahead Eagles vor vier Jahren einen Gegner brutalst gefoult hatte, muss Sparta-Spieler Rachid Bouaouzan in Haft.

Sparta-Spieler Rachid Bouaouzan hatte seinen Gegner Niels Kokmeijer in der 82. Minute auf äußerst brutale Art und Weise zu Foul gebracht. Die Verletzungen Kokmeijers waren so schwer, dass er seine Karriere beenden musste.

Kurz darauf musste sich Bouaouzan deswegen vor Gericht verantworten. Ein holländischer Richter verurteilte ihn zu einer halbjährigen Haftstrafe. Der Spieler erhob Einspruch und ging damit bis vor den Obersten Gerichtshof. Dieser bestätigte nun das Urteil. Dem Opfer wurde ein Schmerzensgeld von 100.000 Euro zugestanden.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Magazin Sport Fussball
  • Fußballer muss nach Foul 6 Monate in Haft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen