AA

Frühling macht sich langsam bereit: Nur Palmsamstag trüber

Die Temperaturen steigen deutlich.
Die Temperaturen steigen deutlich. ©APA/HERBERT P. OCZERET
Langsam macht sich der Frühling in Österreich bereit. Am Freitag wird es bereits überwiegend sonnig. Nur am Palmsamstag wird noch einmal ein Dämpfer erwartet.

Der Frühling scheint sich langsam in Österreich einzufinden - allerdings wird uns der Palmsamstag mit einer Kaltfront einen kleinen Dämpfer verpassen. Am Freitag setzt sich jedoch das überwiegend sonnige und zunehmend milde Wetter fort. Allerdings ist es nicht mehr ganz so ungetrübt. Vor allem im Norden sowie nachmittags über den östlichen Alpengipfeln machen sich ein paar Quellwolken bemerkbar, so die ZAMG am Donnerstag.

Freitag bleibt weitgehend trocken

Dabei können auch Regentropfen fallen, insgesamt sollte es aber weitgehend trocken bleiben. Erst in den Abendstunden des Freitags werden die Wolken im Westen und Südwesten dichter. Der Wind weht schwach bis mäßig, in den Föhnstrichen an der Alpennordseite teils lebhaft. Die Temperaturen steigen von minus drei bis plus vier Grad in der Früh, tagsüber auf 13 bis 19 Grad.

Dämpfer am Palmsamstag

Im Westen startet der Samstag bereits dicht bewölkt und es regnet zeitweise. Die Schneefallgrenze sinkt allmählich auf Lagen zwischen 1.000 und 1.500 Metern Seehöhe. Im Osten und Südosten lösen die Wolken den anfänglichen Sonnenschein am Vormittag ab und es ziehen Regenschauer durch. Bis Abend verlagert sich der Niederschlagsschwerpunkt in Richtung Osttirol, Kärnten und in die südliche Steiermark, gleichzeitig beruhigt sich von Nordwesten das Wetter deutlich. Der Wind weht am Alpenostrand sowie in den Föhngebieten an der Alpennordseite mäßig bis lebhaft aus Südost bis Süd. In der Früh gibt es minus zwei bis plus sechs Grad, am Nachmittag von West nach Ost zwischen acht und 18 Grad.

Sonnenschein überwiegt am Sonntag

Am Sonntag halten sich an der Alpensüdseite noch recht zäh die Reste der abziehenden Störung in Form von stärkeren Wolken. Anfangs können noch ein paar Regentropfen fallen. Erst im Laufe des Nachmittags löst sich die Bewölkung überall auf. Sonst aber überwiegt von der Früh weg der Sonnenschein. Generell ziehen ein paar Schleierwolken über den Himmel, im Osten entwickeln sich im Tagesverlauf dazu einige Quellwolken. Dabei bleibt es aber durchwegs trocken. Die Tageshöchsttemperaturen liegen laut Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik zwischen sieben und 17 Grad.

Woche startet ungestört sonnig

Zum Wochenbeginn ziehen im Nordosten und Osten tagsüber ein paar lockere Wolkenfelder über den Himmel. Überall sonst verläuft der Tag ungestört sonnig, vielerorts ist es sogar länger wolkenlos. Unter Hochdruckeinfluss wird es milder, in den Niederungen werden nach Tiefstwerten zwischen null und sechs Grad Nachmittagswerte meist zwischen 15 und 21 Grad erwartet. Dazu macht sich im Norden und Nordosten zeitweise etwas auflebender Westwind bemerkbar.

Das Hoch kommt am Dienstag mit seinem Zentrum über Österreich zu liegen. Folglich ist landesweit ungestörtes sonniges und warmes Frühlingswetter zu erwartet. Der Himmel zeigt sich oft wolkenlos oder nur geziert von ein paar dünnen Schleierwolken. Tageserwärmung verbreitet auf 18 bis 25 Grad.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Frühling macht sich langsam bereit: Nur Palmsamstag trüber
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen