Frontalcrash mit Lkw in NÖ: Fünf Jugendliche verletzt

Einer der Verletzen wurde durch den Notarzthubschrauber "Christophorus 2" abtransportiert.
Einer der Verletzen wurde durch den Notarzthubschrauber "Christophorus 2" abtransportiert. ©APA (Sujet)
Am Montagabend forderte ein Unfall im Bezirk Tulln fünf Verletzte. Ein voll besetzter Pkw kollidierte frontal mit einem Lkw.

Weil ein 17 Jahre alter Lenker an einer Kreuzung der B4 vermutlich eine rote Ampel übersehen hatte, ist sein Auto am Montagabend in Großweikersdorf (Bezirk Tulln) mit dem Lkw eines 33-Jährigen kollidiert.

Der Pkw-Fahrer wurde schwer verletzt per Notarzthubschrauber in das AKH Wien abtransportiert. Auch die vier weiteren Wageninsassen erlitten nach Polizeiangaben vom Dienstag Blessuren.

Notarzthubschrauber nach Verkehrsunfall in NÖ im Einatz

Im Auto befanden sich laut Exekutive außer dem einheimischen Lenker noch zwei 16-jährige Burschen sowie ein Mann und eine Frau im Alter 18 Jahren. Die vier verletzten Personen wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Der Lkw-Chauffeur überstand den Zusammenprall unbeschadet.

Die B4 war von 18.40 Uhr bis etwa 20.30 Uhr gesperrt. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet. Im Einsatz standen neben Polizei und dem Roten Kreuz auch fünf Feuerwehren mit mehr als 80 Mitgliedern, berichtete die örtliche FF.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Frontalcrash mit Lkw in NÖ: Fünf Jugendliche verletzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen