Friaul klagt über Mangel an Polizei an Österreichs Grenze

Während die Flüchtlingswelle in Richtung Süditalien in den letzten Tagen wieder massiv zugenommen hat, sinkt die Zahl der Polizisten am italienisch-österreichischen Grenzübergang in Tarvis. Darüber hat sich Friauls Präsidentin Debora Serracchiani in einem Brief an den italienischen Innenminister Angelino Alfano beschwert.


Obwohl die friaulische Grenzgemeinde Tarvis wegen der Migrantenwelle stark belastet ist, seien die Grenzkontrollen unzulänglich, da viele italienische Polizisten für die Sicherheit der am 1. Mai beginnenden Weltexpo nach Mailand versetzt wurden, klagt Serracchiani am Donnerstag. Sie reagierte mit ihrem Brief auf einen Appell des Bürgermeisters von Tarvis, Renato Carlantoni, der sich über die Sicherheit im Grenzgebiet besorgt erklärt hatte.

Das Polizeikontingent an der Grenze sei wegen der Expo um ein Drittel reduziert worden. Auch Carabinieri und Personal der Bahnpolizei wurden wegen der Expo in die Lombardei versetzt, klagte Serracchiani. Dabei seien gerade wegen der Flüchtlingsproblematik strengere Grenzkontrollen dringend notwendig. Angesichts der guten Wetterlage sei damit zu rechnen, dass die Flüchtlingswelle weiterhin zunehmen werde.

Italien müsse verstärkt Polizisten einsetzen, die sich mit Kärnten und Slowenien an gemeinsamen Polizeistreifen zur Grenzkontrolle beteiligten, sagte Serracchiani. Sie erwarte sich vom Innenministerium in Rom eine konkrete Antwort, denn Friaul sei ein Zugang zu Italien, wie das Mittelmeer es für den Süden des Landes sei.

Der Bürgermeister von Tarvis klagte zuletzt, dass täglich 40 Flüchtlinge die Gemeinde erreichen. Die ausländerfeindliche Oppositionspartei Lega Nord forderte die Entsendung von Soldaten, um mehr Sicherheit an der Grenze zu garantieren.

  • VIENNA.AT
  • Politik
  • Friaul klagt über Mangel an Polizei an Österreichs Grenze
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen