Frühlingsgefühle im Palais Ferstel

Im Palais Ferstel begrüßte man den Frühling.
Im Palais Ferstel begrüßte man den Frühling. ©Christian Husar
Die neue Tochter Palais Events Veranstaltungen GmbH feierte den gelungenen Start in die Verkehrsbüro Group mit einer kulinarischen Leistungsschau.

Frühlingsgefühle stellten sich bei den rund 300 Gästen beim genussfreudigen Kunden- und Partnerevent der Verkehrsbüro-Tochter Palais Events am 4. Mai 2011 im prunkvollen Palais Ferstel ein. Auf knallgrünem Kunstrasen im Großen Ferstelsaal präsentierte Patissier Pierre Reboul des berühmten Café Central seine süßen Kreationen von der Gießkanne mit Zitronen-Verbene-Mousse bis hin zum Blumentopf mit Schokoladenerde. In den Lenz entführte die haubengekrönte Küche des Café Central und der Palais Gastronomie, mit leichten Gourmandisen wie Spargeltörtchen und hausgebeiztem Mahi Mahi. Die Küchenchefs Manfred Stockner, Martin Berger und Ihre Teams, führten das  kulinarische Thema „Frühling“ weiter und begeisterten mit Augen- und Gaumenfreuden wie Mini Cornet mit Viola-Ingwercreme und knusprigen Rucola oder Kernölgervais mit Kornblumenblüten. Durch den Abend führte Moderatorin Barbara van Melle. Für einen jazzigen Start in den Frühling sorgte das stimmkräftige Anita Horn Quartett.

„Das heutige Fest der Sinne steht unter einem besonderen Vorzeichen, einer Veränderung, die wir gemeinsam mit Ihnen feiern möchten“, so Harald Nograsek, neuer Palais Events-Betreiber und Verkehrsbüro Group – Generaldirektor. „Seit Jahresbeginn ist Palais Events Mitglied der Verkehrsbüro Group. Die Zusammenarbeit ist sehr gut angelaufen und hat unsere Erwartungen übertroffen. Wir sind stolz, diese besondere Perle in unserer Unternehmensgruppe zu haben.“

Event-Locations und Hotelzimmer in bester City-Lage

Gastgeber Alfred Flammer, der seit vier Jahren die Palais Events erfolgreich leitet, bedankte sich für die gute Zusammenarbeit bei seiner neuen Geschäftsleitung. „Wir genießen durch die Einbettung in Österreichs größten Touristikkonzern viele Vorteile. Und natürlich profitieren auch unsere Kunden von attraktiven Rund-um-Packages etwa gemeinsam mit der Verkehrsbüro Hotellerie. Wichtig ist schlichtweg der Mehrwert und dass wir laufend Neues bieten können.“ So werden außergewöhnliche Event-Locations und Hotelzimmer in bester City-Lage international immer stärker nachgefragt.

Die Chancen von Veränderungen und die Geheimnisse eines gelungenen Change-Prozesses lüftete Kommunikations-Profi und Stratege Wolfgang Rosam in seinem launigen Impuls-Statement („Jede Veränderung ist eine Chance“). Und forderte die Gäste auf, den Abend zu nutzen, um sich privat und beruflich Veränderungen zu überlegen. Beim Get-together an der Champagner-Bar wurde bis spät in die Nacht über Veränderungsprozesse diskutiert.

Mit dabei beim kommunikations- und genussfreudigen Abend waren u.a.: Moderatorin Barbara van Melle, Harald Nograsek (Generaldirektor Verkehrsbüro Group), Martin Bachlechner (Vorstandsdirektor Verkehrsbüro Group), Alfred Flammer (Geschäftsführer Palais Events), Wolfgang Rosam (Kommunikations-Profi und Falstaff Herausgeber) Gerhard Schmid (Vorstandsdirektor Flughafen Wien), Martin Sturzlbaum (Vorstandsvorsitzender Europäische Reiseversicherung), Renate Danler (Geschäftsführerin Hofburg Kongresszentrum), Gerhard Messinger (Vorsitzender der Geschäftsführung Austria Trend Hotels), Rudolf Kadanka (CEO Mondial), Daniel Mercsanits (Geschäftsführer TPA Horwath), Manfred List (List Beteiligungs GesmbH), Café Central  Patissier Pierre Reboul und Café Central Küchenchef Manfred Stockner sowie Martin Berger, Bankettküchenchef Palais Events.

Wachstumsoffensive im Event-Bereich

Seit 1. Jänner 2011 ist die Verkehrsbüro Group Pächter der historischen Locations in der Wiener Innenstadt. Zu den Palais Events gehören neben dem Palais Ferstel, das Palais Daun-Kinsky, die Wiener Börsensäle sowie das Café Central. Eigentümerin der Palais ist nach wie vor die Karl Wlaschek Privatstiftung. Mit diesem zusätzlichen Geschäftsfeld punktet  die Verkehrsbüro Group im Eventbereich auf hohem Niveau und ist Full-Service-Anbieter für Hotelgäste und Kongresskunden. Die historischen Event-Locations bieten auf insgesamt 2.500 Quadratmetern Platz für 1.700 Personen. Mit den zentral gelegenen Austria Trend Hotels Astoria, Europa Wien und Rathauspark werden nun verstärkt Wettbewerbsvorteile genutzt. So sind die Austria Trend Hotels die einzige Hotelgruppe, die historische Event-Locations in der Wiener City anbieten kann.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Frühlingsgefühle im Palais Ferstel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen