Fremde Tür erwischt: Zwei Innsbrucker verprügelten den Falschen

Ein 28-jähriger Mann wurde irrtümlicherweise zum Opfer einer Racheaktion.
Ein 28-jähriger Mann wurde irrtümlicherweise zum Opfer einer Racheaktion.
Zwei Innsbrucker haben sich bei einer mutmaßlichen Racheaktion in der Tür geirrt und den falschen Adressaten verprügelt.

Laut Polizeiangaben vom Freitag traten die beiden Männer (23 und 32 Jahre) die Türe ein, stürmten in die Wohnung und schlugen auf den 28-Jährigen ein – nur befanden sie sich im falschen Stockwerk. Als sie den Irrtum erkannten, ließen sie von ihrem Opfer ab und liefen davon. Den Grund für ihre Racheaktion wollten die beiden laut Exekutive vorerst nicht nennen. Die Ermittlungen diesbezüglich waren im Laufen.

Falsches Opfer erlitt Verletzungen

Der Angriff hatte sich in der Nacht auf Freitag kurz nach 3.00 Uhr ereignet. Die beiden Innsbrucker prügelten Polizeiangaben zufolge auf den 28-Jährigen ein, ohne ihn zu Wort kommen zu lassen. Die Angreifer gaben an, dass sie sich bei mehreren Personen, die in der Wohnung einen Stock höher wohnten, rächen hätten wollen. Der 28-Jährige wurde durch die Schläge und Tritte am Oberkörper verletzt.

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Fremde Tür erwischt: Zwei Innsbrucker verprügelten den Falschen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen