Freilaufende Kuh greift PKW an

Nach dem Angriff flüchtete die Kuh in ein Waldstück.
Nach dem Angriff flüchtete die Kuh in ein Waldstück. ©Petra Kress /Pixelio (Symbolbild)
Einen ungewöhnlichen Angriff hat in der Nacht zum Sonntag eine PKW-Fahrerin in Nordrhein-Westfalen erlebt: Eine Kuh versperrte ihr zunächst den Weg und griff dann ihr Auto an.

Einen ungewöhnlichen Angriff hat in der Nacht zum Sonntag eine PKW-Fahrerin im nordrhein-westfälischen Heimbach bei Trier erlebt. Die Frau war nach Behördenangaben gegen 1 Uhr auf einer Landstraße unterwegs, als sie ihr Auto anhalten musste, weil eine freilaufende Kuh die Straße versperrte. Daraufhin rannte das Tier auf das Fahrzeug der 36-Jährigen zu und sprang zur Hälfte auf die Motorhaube.

Anschließend flüchtete die Kuh in ein nahe gelegenes Waldstück. Das Tier konnte erst am Sonntag unverletzt aufgefunden und dem Halter zurückgebracht werden. An dem Auto der Fahrerin entstand ein Sachschaden von etwa 1.000 Euro, die Frau selbst blieb unverletzt.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Freilaufende Kuh greift PKW an
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen