AA

Freie Sicht auf partielle Sonnenfinsternis?

&copy APA
&copy APA
Die Chancen auf jedenfalls teilweise freie Sicht auf die morgen, um die Mittagszeit stattfindende partielle Sonnenfinsternis stehen nach Ansicht der Experten der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) gut.

Nach den heftigen Regenfällen in der Nacht und in den Morgenstunden sollte sich gegen die Mittagszeit in ganz Österreich doch immer wieder die Sonne zeigen. Der Höhepunkt der Sonnenfinsternis wird zwischen 12.39 (Bregenz) und 12.48 (Eisenstadt) erwartet.

Eine durchgehende Beobachtung der Sonnenfinsternis wird laut ZAMG in Österreich kaum möglich sein. Die besten Chancen auf längere sonnige Phasen hat man südwärts des Tiroler Alpenhauptkammes, in Osttirol und in Teilen Kärntens. Im Flachland dagegen werden sich immer wieder Haufenwolken bilden und die Sicht auf das Himmelspektakel stören.

Kaum Auswirkungen hat die Sonnenfinsternis selbst auf das aktuelle Wetter. Am ehesten kann sich noch die Temperatur ändern, immerhin wird bei der morgigen Finsternis ein großer Teil der Sonne vom Mond verdeckt. Lokal kann es auch zu kleinen Veränderungen bei der Bildung von Haufenbewölkung kommen.

Wien-Service: Das Wetter in Wien

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Freie Sicht auf partielle Sonnenfinsternis?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen