Freida Pinto hat vielleicht eine Rolle im 'Planet der Affen'-Prequel

Freida Pinto (25) ist in Verhandlungen über eine Rolle in einem neuen Vorläufer-Film zum 'Planet der Affen'
Freida Pinto (25) ist in Verhandlungen über eine Rolle in einem neuen Vorläufer-Film zum 'Planet der Affen' ©AP
Die indische Aktrice soll im neuen 'Planet der Affen'-Film mitspielen.
Schauspielerin Freida Pinto
Freida Pinto bei den Golden Globes 2009
Freida Pinto und Dev Patel planen Hochzeit in Indien
Neue Hauptrolle für Freida Pinto

Die indische Schönheit (‘Slumdog Millionär’) soll an der Seite des bereits gesetzten US-Schauspielers James Franco (32) in dem Science-Fiction-Streifen ‘Rise of the Apes’ auftreten, berichtet die Internetseite ‘Variety.com’. 

Filmemacher Rupert Wyatt wird bei dem Projekt der ’20th Century Fox’-Studios Regie führen, das als Ursprungsgeschichte beschrieben wird. Neben Pinto soll auch John Lithgow (64) mit einer Rolle in dem Film liebäugeln. Die rassige Aktrice soll die Rolle der Primatologin Caroline übernehmen, während Lithgow (‘Hinterm Mond gleich links’) den Vater von Francos Charakter darstellen könnte. 

Produziert wird das Werk von ‘Chernin Entertainment’, bei dem erstmals in der Geschichte der Reihe keine als Affen verkleideten Menschen die tierische Hauptrolle übernehmen – die Spezialeffekte-Firma ‘WETA’ wird digital foto-realistische Affen erschaffen. 

Der Film spielt im gegenwärtigen San Francisco und behandelt die Nachwirkungen von genetischen Experimenten, die dazu führen, dass Affen Intelligenz entwickeln, was einen Krieg über die Vorherrschaft heraufbeschwört. Franco (‘Milk’) wird einen getriebenen Wissenschaftler spielen, der zur entscheidenden Figur wird im Krieg zwischen Menschen und Affen. 

Der Drehbeginn ist für den kommenden Monat angesetzt. Sollte Freida Pinto die Rolle ergattern, kann sie 2011 in den Kinos bewundert werden. 

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Freida Pinto hat vielleicht eine Rolle im 'Planet der Affen'-Prequel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen