Frecher Einbrecher: Kellerabteil am hellen Tag geknackt

Ganz schön frech: Ein Installateur räumte am späten Vormittag in aller Seelenruhe Kellerabteile auf der Herbststraße aus und lud das Diebesgut in einen Lieferwagen in zweiter Spur.

Frechheit siegt, dachte der 28-jährige Damir P. wohl, als er am gestrigen Montag einen gestohlenen Lieferwagen einfach in zweiter Spur abstellte und in den Keller eines Hauses in der Ottakringer Herbststraße eindrang, um die Abteile zu knacken.

Um 11:30 Uhr wurde die Polizei von einer Anwohnerin alarmiert: die Frau beobachtete zufällig, wie ihr eigenes Hab und Gut vor dem Haus in den Lieferwagen geladen wurde. Der Täter ließ sich gemütlich Zeit und wurde, nachdem die Polizei das Gebäude umstellt hatte, noch beim Ausräumen der Keller angetroffen.

Bei der Vernehmung wurde es rasch eng für Damir P.: Nicht nur die geknackten Kellerabteile, auch das gestohlene Fahrzeug nährten den Verdacht, es könne sich bei dem Installateur um einen nebenberuflichen Einbrecher handeln.

Davon wollte er natürlich nichts wissen: stattdessen erklärte er ruhig, er könne sich an nichts mehr erinnern. Festnahme und U-Haft in der Justizanstalt Josefstadt.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Frecher Einbrecher: Kellerabteil am hellen Tag geknackt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen