Frauen-EM Viertelfinale: ÖFB-Team gegen Spanien vor "denkwürdigem Ereignis"

Österreich steht in der Frauen EM im Viertelfinale und trifft auf Spanien.
Österreich steht in der Frauen EM im Viertelfinale und trifft auf Spanien. ©APA/HANS PUNZ
Österreichs Frauen-Nationalteam steht vor einem "denkwürdigen Ereignis". Am Sonntag trifft das Damen-ÖFB-Team bei der EM auf Spanien.
ÖFB-Damen im EM-Viertelfinale
Der Kader im Detail

Das betonte ÖFB-Teamchef Dominik Thalhammer am Samstag etwas mehr als 24 Stunden vor dem EM-Viertelfinale seiner Auswahl gegen Spanien bei der offiziellen UEFA-Pressekonferenz in Tilburg. Gegen den Weltranglisten-13. kann der 46-Jährige erstmals im Turnierverlauf aus dem Vollen schöpfen.Tilburg. “Es ist sehr positiv, weil es unseren Handlungsspielraum unglaublich erweitert, aber es bedeutet auch, dass eine sehr gute Spielerin auf der Bank Platz nehmen muss. Das ist die andere Seite”, erläuterte Thalhammer. Eine endgültige Entscheidung bezüglich der Aufstellung sei noch nicht gefallen. “Wir haben eine Tendenz, aber es ist ganz schwierig, zu entscheiden”, verlautete der gebürtige Wiener.

ÖFB-Damen im EM-Viertelfinale gegen Spanien

Die Innenverteidigung erstmals in diesem Turnier von Beginn an mit dem zuvor etatmäßigen Duo Viktoria Schnaderbeck und Carina Wenninger zu besetzen, sei eine Option. “Es sind Feinheiten, die den Ausschlag geben”, so Thalhammer.

Sollte ÖFB-Kapitänin Schnaderbeck in der Abwehr beginnen, müsste mit Virginia Kirchberger oder Katharina Schiechtl wohl eine von zwei wichtigen Defensivstützen bei diesem Turnier zu Beginn draußen Platz nehmen. “Wir sind ein unglaublich starkes Team, zu dem sich jeder zugehörig fühlt. Deswegen wird auch jede Spielerin die Entscheidung akzeptieren”, vermutete der ÖFB-Coach.

Kein Elfmetertraining

Eine andere Entscheidung fiel schon früher. Die ÖFB-Auswahl absolvierte am Platz kein Elfmetertraining. “Es war in unseren Überlegungen kein Thema, weil wir uns mental auf diese Situation vorbereiten, nicht auf dem Platz. Denn es ist in erster Linie eine mentale Sache, ob ich den Elfmeter mache oder nicht”, erklärte Thalhammer.

Im besten Fall soll es aber gar nicht soweit kommen. “Ich hoffe, dass wir uns der Aufgabe stellen mit der Lockerheit und all den Eigenschaften, die uns bisher ausgezeichnet haben”, sagte Thalhammer. Die eigene Aggressivität soll der Gegner von Beginn an zu spüren bekommen. “Ich hoffe, dass wir frischer sind”, so Thalhammer.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Frauen-EM Viertelfinale: ÖFB-Team gegen Spanien vor "denkwürdigem Ereignis"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen