Französischer Fan starb nach Attacke in Belgrad

Ein französischer Fußballfan, der am 17. September in Belgrad zusammengeschlagen worden war, ist am Dienstag seinen schweren Kopfverletzungen erlegen. Der 28-Jährige war gemeinsam mit anderen französischen Schlachtenbummlern vor dem Europa-League-Spiel Partizan Belgrad gegen Toulouse von einer Gruppe serbischer Anhängern attackiert worden. Elf Angreifer wurden von der Polizei festgenommen.

Von ultra-nationalistischen Gruppen wurden in den vergangenen zwei Wochen in Belgrad auch ein australischer und ein libyscher Staatsbürger verprügelt. Ein britischer Tourist wurde bei einer Konfrontation zwischen zwei serbischen Gruppen offenbar versehentlich angeschossen.

In Kreisen serbischer Sicherheitsexperten werden die sich vermehrenden Angriffe auf Ausländer unterdessen für eine koordinierte Aktion jener Gruppen gehalten, die eine weitere Annäherung Serbiens an die Europäische Union verhindern möchten. Die EU-Kommission hatte im Juli die Visa-Liberalisierung für Mazedonien, Serbien und Montenegro empfohlen. Eine endgültige Entscheidung wird im Dezember erwartet.

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Französischer Fan starb nach Attacke in Belgrad
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen