Franzosen stoppen Segler mit 800 Kilo Kokain

Eine Segeljacht mit 800 Kilo Kokain in Millionenwert an Bord ist dem französischen Zoll nordöstlich der Antillen-Insel Guadeloupe ins Netz gegangen. Die Beschlagnahme sei Ergebnis einer seit einem Jahr währenden Ermittlung, teilte Frankreichs Finanzminister Michel Sapin am Dienstag in Paris mit.


Gegen drei Segler werde nun in Fort-de-France auf der ebenfalls zu Frankreich gehörenden Nachbarinsel Martinique ermittelt. Das Kokain soll einen Verkaufswert von 53 Millionen Euro haben. Zuletzt waren dem französischen Zoll mehrere Schläge gegen den internationalen Drogenhandel über die Karibik gelungen.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Franzosen stoppen Segler mit 800 Kilo Kokain
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen