Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Französische Küche im Herzen Wiens

Vereint werden das Beste aus Frankreich und Österreich.
Vereint werden das Beste aus Frankreich und Österreich. ©Denis Korol
Seit wenigen Wochen hat die feine französische Küche eine neue Adresse in Wien: die Kuchlmasterei in der Oberen Weißgerberstraße. Innovativ und kreativ verbindet Inhaber und Chef de Cuisine Vladimir Yadlovskiy das Beste aus der österreichischen und französischen Küche.
Französische Küche im Herzen Wiens

Dank ihrer Beständigkeit und ihrer Liebe zum Detail gilt die französische Küche bis heute als das A und O einer guten kulinarischen Ausbildung und spätestens seit «Le Fooding» ziehen Dynamik und Innovation in Frankreichs Küchen ein. In den Tempeln der Haute Cuisine sowie in den zu hochdotierten Restaurants avancierten Bistros folgen jetzt junge, talentierte Chefs vor allem einer Strömung: bis ins kleinste Detail mit originären, frischen Zutaten neu zusammengesetzte Speisekombinationen zu kreieren, die alle Sinne ansprechen.

Alles zu einem Zweck – dem Gast einen Moment des Genusses und Erlebens zu bieten, den er bestenfalls nicht mehr vergisst. Von lokalen, ganz einfachen oder auch fernen exotischen Einflüssen inspiriert, die er auf seinen weiteren Stationen kennenlernte, gestaltete Vladimir Yadlovskiy eine ganz persönliche Interpretation der feinen französischen Küche. Auf der Karte findet der Gast die köstlichen Austern aus dem Hause Cadoret, mit einem unvergleichlichen weichen, zuckersüßen Geschmack, Tartar von der Jakobsmuschel als kaltes Gericht, serviert mit Kaviar, oder als Hauptgericht das Entenfilet mit gebratenen Äpfeln in Kardamom-Sauce.

Feinste französische Küche

Vladimir Yadlovskiy, Unternehmer und Chef de Cuisine, hat sein Handwerk bei den Maîtres der französischen Küche, Alain Ducasse und Paul Bocuse, gelernt. Mit der gleichen Passion wie er auf kulinarische Höhepunkte setzt, inszeniert er in der Kuchlmasterei ein Ambiente, in dem sich Gäste rundum wohlfühlen. „Wir haben die tradierten, einzigartigen Werte Wiens, zu denen das Restaurant in seiner besten Zeit gezählt hat, kennen und schätzen gelernt und möchten sie wieder zu einem der beliebtesten und besten Adressen der Stadt machen“, so Vladimir Yadlovskiy, der auf eine langjährige Erfahrung in der Gastronomie zurückblickt.

Bereits im Alter von 30 Jahren wurde er als Chef und Gastronom in der Forbes-Liste der “25 Best Chefs of Ukraine” angeführt. Die Invest-Gazeta zeichnete ihn als “Best Top Manager of the Restaurant Business” aus und Restaurant Business Leader ernannte ihn 2013 zur “Person of the Year”. Diese Qualitäten stellte er als Eigentümer und Geschäftsführer der Nobelrestaurants INK, Matisse und Sauvage in Kiew, des Catering-Unternehmens Grand Catering und des Flugzeug-Caterings Jet Catering gekonnt unter Beweis.

Kulinarik in Wien

Vladimir Yadlovskiy kann seine Expertise und Erfahrung für die Bedürfnisse des anspruchsvollen Gastes für die Kuchlmasterei nutzen. In dem – nach seinen Worten – „französischen Weinrestaurant mit österreichischem Charakter“ bietet er Patisserie der Spitzenklasse an. Hier werden täglich einzigartige Pralinen und feinste Konfisserie gezaubert, die alle ein Kunstwerk für sich sind. Die Köstlichkeiten werden mit Geduld und viel Liebe zum Detail in Handarbeit gefertigt.

Im Ziegelgewölbe des Weinkellers befindet sich die Klimatechnik der hauseigenen Käsereifung, in der eine besondere Auswahl französischer Käsesorten perfekt abgestimmt wird. Vladimir Yadlovskiy, der auf die vielsagenden Aromen von klassischen, großen Franzosen setzt, hat es sich zum Ziel gesetzt, das bestehende Weinsortiment jetzt auch mit ausgesuchten, österreichischen Winzern auszuweiten und in speziellen Verkostungen anzubieten.

Französische Spezialitäten in Wien

Zum saisonalen Menü wird es auch wechselnde „Specials“ für verwöhnte Feinspitze geben: Im Sommer laden beispielsweise die „Austern-Tage“ dazu ein, immer freitags und samstags Cadoret-Austern um 1€ pro Stück zu verkosten. Die Spezialität wird von einer Austernzucht, zu der der Chef de Cuisine engen Kontakt pflegt, direkt aus Frankreich frisch angeliefert.

„Meiner persönlichen Vision, eines Tages ein Gesamterlebnis aus zeitgemäßer französischer Küche mit österreichischen Akzenten und erstklassiger Servicekultur in Wien zu führen, bin ich mit meinem Team schon einen großen Schritt nähergekommen“, so Valdimir Yadlovskiy, Chef de Cuisine und Eigentürmer der Kuchlmasterei.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Französische Küche im Herzen Wiens
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen