Franz Schuh erhält Goldenes Verdienstzeichen des Landes Wien

©Manfred Werner
Der österreichische Schriftsteller, Kritiker und Kulturpublizist Franz Schuh erhält das Goldene Verdienstzeichen des Landes Wien. Wie es in einer Aussendung des Zsolnay Verlags heißt, findet die Verleihung am 2. Oktober um 11 Uhr im Wappensaal des Wiener Rathauses statt.
 Franz Schuh erhielt vor kurzem den heuer vom Philosophicum Lech erstmals vergebenen und mit 25.000 Euro dotierten “Tractatus”-Essay-Preis. Zuletzt erschienen “Memoiren. Ein Interview gegen mich selbst” (2008) und “Schwere Vorwürfe, schmutzige Wäsche” (beide Zsolnay), wofür er 2006 mit dem Preis der Leipziger Buchmesse ausgezeichnet wurde.

Franz Schuh, geboren am 15. März 1947 in Wien, hat bereits zahlreiche Auszeichnungen erhalten, darunter 1985 den Staatspreis für Kulturpublizistik, 1987 den Preis der Stadt Wien für Publizistik, 2000 den Jean-Amery Preis und 2006 den Medienpreis Davos sowie den Preis der Leipziger Buchmesse in der Kategorie Sachbuch/Essayistik.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Franz Schuh erhält Goldenes Verdienstzeichen des Landes Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen