Frankreich will Großstadtmaut testen

Luftverschmutzung soll reduziert werden
Luftverschmutzung soll reduziert werden ©APA (epa)
Frankreich will nach dem Vorbild von London die Großstadtmaut testen. Städte mit mehr als 300.000 Einwohnern dürfen künftig eine Gebühr für den Innenstadtverkehr erheben. Eine entsprechende Regelung wurde von einer parlamentarischen Kommission verabschiedet. Auf diese Weise soll die Luftverschmutzung reduziert werden. Die Höhe der Maut steht noch nicht fest, angedacht sind ein bis zwei Euro.

Die Maut sollen nur Städte erheben dürfen, in denen es ausreichend öffentliche Verkehrsmittel gibt. Der Verband der Bürgermeister von Großstädten begrüßte die Entscheidung. Ein erster Vorstoß im Rahmen eines umfassenden Umweltgesetzes war abgeschmettert worden. Das Gesetz muss Ende Juni noch vom Parlament verabschiedet werden.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Frankreich will Großstadtmaut testen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen