Frankreich: TGV kollidiert mit Arbeitszug

Beim Zusammenstoß eines französischen Hochgeschwindigkeitszuges TGV mit einem Arbeitszug sind am Montagmorgen bei Lyon die beiden Lokführer verletzt worden.

Der leere TGV sei mit Tempo 27 auf den Arbeitszug aufgefahren, teilte die Bahngesellschaft SNCF in Saint-Etienne mit. Er sollte in Saint-Etienne Passagiere für die Fahrt nach Paris aufnehmen. Beide Züge entgleisten, stürzten aber nicht um. Die viel befahrene Strecke zwischen Saint-Etienne und Lyon wurde für den ganzen Tag gesperrt.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Frankreich: TGV kollidiert mit Arbeitszug
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.