Frankreich fährt Atomenergie herunter

Frankreich will unabhängiger von Atomkraft werden. Das Parlament in Paris verabschiedete am Mittwoch ein seit langem erwartetes Reformgesetz. Demnach soll bis 2025 nur noch die Hälfte des französischen Stroms aus Atomkraftwerken kommen. Zugleich sollen erneuerbare Energien einen größeren Stellenwert erhalten. Derzeit steuern Atomkraftwerke drei Viertel des französischen Stroms bei.


Wie genau dieser Anteil reduziert werden soll, ist unklar. Das Gesetz enthält keine Details dazu, ob bestehende Atomkraftwerke vom Netz genommen werden sollen. Umweltschutzgruppen wie Greenpeace befürchten daher, dass der Teil-Ausstieg ins Stocken geraten könnte.

  • VIENNA.AT
  • Politik
  • Frankreich fährt Atomenergie herunter
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen