Frankfurts Ümit Korkmaz darf wieder laufen

Arbeitet fleißig an seinem Comeback
Arbeitet fleißig an seinem Comeback ©APA (Archiv/Jaeger)
Für ÖFB-Teamspieler Ümit Korkmaz geht es wieder bergauf. "Ich habe heute die erfreuliche Nachricht bekommen, dass ich wieder laufen darf", berichtete der Ex-Rapidler am Montag.

Weihnachten und Silvester verbrachte der 23-Jährige in Wien, seit Freitag arbeitet der schnelle Mittelfeldspieler aber wieder in Frankfurt an seinem Comeback. Rund vier Stunden täglich verbrachte der sechsfache deutsche Bundesligaspieler zuletzt am Ergometer, in der Kraftkammer sowie bei Behandlungen. “Ich habe die Verletzung ganz gut verkraftet, es bleibt mir aber auch nichts anderes über und ich habe Gas gegeben”, sagte Korkmaz.

Der fünffache ÖFB-Teamspieler wurde am 14. November nach seinem zweiten Mittelfußbruch innerhalb kürzester Zeit (Juli) in München operiert, zur Fixierung des gebrochenen Knochens wurde ihm eine Schraube eingesetzt. “Angst habe ich keine, ich kann das ganz gut ausblenden, da ich ja jetzt auch eine Schraube als Fixierung bekommen habe”, merkte der dribbelstarke Außenspieler an. Nach dem ersten Bruch hatte eine konservative Behandlung im Nachhinein gesehen nicht den erwünschten Erfolg gebracht.

Überstürzen will Korkmaz aufgrund seines doppelten Verletzungspechs im vergangenen Jahr verständlicherweise nichts. Trotzdem hat der Mittelfeldspieler den Rückrundenstart (31. Jänner bei Hertha BSC) noch nicht abgeschrieben. “Es wird eng, vielleicht geht es sich aber für einen Einsatz in den letzten fünf oder zehn Minuten aus”.

Ob der Schützling von Coach Friedhelm Funkel am Mittwoch mit seinen Mannschaftskollegen ins einwöchige Trainingslager nach Portugal reist, stand am Montag noch nicht fest. “Eher nicht, denn hier gibt es eine bessere Betreuung. Allerdings will unser Trainer auch, dass alle dabei sind”, erklärte Korkmaz.

Genauso wie Korkmaz waren auch die beiden ÖFB-Legionäre Sebastian Prödl und Martin Harnik beim Trainingsauftakt von Werder Bremen am Montag zum Zuschauen verdammt. Prödl leidet an einem grippalen Infekt, Harnik hat weiter mit einer Fußverletzung zu kämpfen. Der Offensivspieler fällt auf nicht absehbare Zeit aus.

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Frankfurts Ümit Korkmaz darf wieder laufen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen