Frage des Tages: Sind E-Bikes für Kinder sinnvoll?

Die österreichische Firma woom stellt mit Erfolg Kinderfahrräder her.
Die österreichische Firma woom stellt mit Erfolg Kinderfahrräder her. ©woom
Der österreichische Fahrradhersteller woom stellte kürzlich auf einer Messer die ersten E-Bikes für Kinder vor. VIENNA.at fragt dabei seine Leser: Halten Sie E-Bikes für Kinder sinnvoll?
Fahrradhersteller stellte E-Bikes für Kinder vor

Auf der Fahrradmesse Eurobike präsentierte der Fahrradhersteller woom mit Sitz in Niederösterreich seine E-Bikes für Kinder. Bei dem Elektro-Mountainbike ist ein schwächerer Motor verbaut, der den Kindern ein sicheres Fahrgefühl garantieren soll. Die Batterie und der Motor sind dabei ausbaubar und das Fahrrad kann auch als ganz normales Mountainbike genutzt werden.

Sind E-Bikes für Kinder sinnvoll?

Der Hersteller argumentiert, dass damit Kinder etwa bei Anstiegen mit ihren (motorisierten) Eltern mithalten können ohne außer Puste zu geraten. 12-Jährige dürfen unter Aufsicht damit fahren, wer einen Fahrradführerschein hat, schwingt sich bereits am 10 auf das Gerät.

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Frage des Tages: Sind E-Bikes für Kinder sinnvoll?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen