Fotoauktion im WestLicht: 144.000 Euro für Capas "Fallender Soldat"

18. Fotoauktion erbrachte Freitagabend Rekordpreis für Foto-Ikone
18. Fotoauktion erbrachte Freitagabend Rekordpreis für Foto-Ikone ©WestLicht/ROBERT CAPA
Robert Capas legendäre Kriegsaufnahme "Loyalistischer Soldat im Moment des Todes" aus 1936 erzielte bei der 18. Fotoauktion in Wien am Freitagabend mit 144.000 Euro den höchsten je bei WestLicht bezahlten Preis.

Der Schätzwert hatte zwischen 100.000 und 120.000 Euro gelegen. Konkret handelte es sich bei dem versteigerten Objekt um einen frühen Abzug, der kurz nach der Aufnahme vergrößert wurde und aus dem Black-Star-Archiv in New York stammt.

Noch höher lag die Steigerungsrate bei der Auktion im Falle von Henri Cartier-Bressons Mann, der hinter dem Bahnhof Saint-Lazare über eine Pfütze springt. Das Werk aus 1932 erzielte letztlich bei einem Schätzwert von 10.000 bis 12.000 Euro einen Endpreis von 31.200 Euro. Insgesamt lag die Verkaufsquote der 18. WestLicht Auktion beim bisher besten Ergebnis von 75 Prozent, teilte Geschäftsführer Peter Coeln am Samstag mit.

(APA/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Fotoauktion im WestLicht: 144.000 Euro für Capas "Fallender Soldat"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen