Forstarbeiter von Seilwagen erschlagen

Ein 34-jähriger Kroate ist am Dienstag bei Forstarbeiten in der Obersteiermark ums Leben gekommen. Ein Seilwagen schnellte herunter und traf den Arbeiter am Kopf. Da das Teil rund 300 Kilogramm wiegt, gab es für den Mann keine Rettung mehr, teilte die Polizei mit.


Der Kroate nahm einen funkgesteuerten Seilzugkran gegen 10.00 Uhr in Feßnach im Gemeindegebiet von St. Lorenzen bei Scheifling (Bezirk Murau) in Betrieb. Dafür stellte er sich unterhalb des Tragseiles auf eine Plattform. Plötzlich sprang jedoch der Seilwagen aus dem Tragseil und riss eine Sicherung zur Gänze weg, die zweite wurde ausgedreht. Infolge löste sich der Seilwagen und baumelte etwa zehn Meter am Zugseil herunter. Das Teil traf beim Herunterfallen den Forstarbeiter.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Forstarbeiter von Seilwagen erschlagen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen