Forstarbeiter bei Unfall schwer verletzt

Der Schwerverletzte wurde ins LKH Graz geflogen
Der Schwerverletzte wurde ins LKH Graz geflogen
Ein 35 Jahre alter Forstarbeiter ist am Montagmittag bei Waldarbeiten im Gemeindegebiet von Aflenz (Bezirk Bruck-Mürzzuschlag) schwer verletzt worden. Der Mann war im steilen Gelände von einem Stein am Kopf getroffen worden, der sich beim Hochziehen von geschlägerten Baumstämmen per Seilwinde gelöst hatte. Der Schwerstverletzte wurde ins LKH Graz geflogen. Sein Zustand war am Nachmittag kritisch.


Der Mann war zusammen mit einem Kollegen gegen 11.00 Uhr mit Forstarbeiten in sehr steilem Gelände bei Aflenz beschäftigt gewesen, als ihn der Stein traf und ihm schwere Gesichts- und Schädelverletzungen zufügte. Sein Kollege riefen die Einsatzkräfte zu Hilfe. Der Notarzt musste angeseilt zu dem Verunglückten vordringen, um ihn versorgen zu können. Danach wurde der 35-Jährige auf einer Tragbahre mit einem Tau 50 Meter hoch an Bord des Hubschraubers gezogen. Laut ÖAMTC wurde er mit dem Rettungshubschrauber “Christophorus 12” ins LKH Graz geflogen.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Forstarbeiter bei Unfall schwer verletzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen