Formel 1-Rennen in Ungarn: Staus im Osten erwartet

Vor allem der Grand Prix in Ungarn sorgt am Wochenende für Stau um Wien.
Vor allem der Grand Prix in Ungarn sorgt am Wochenende für Stau um Wien. ©dpa
Tausende Motorsportfans werden am kommenden Wochenende ihre Reise nach Ungarn zum Formel 1-Grand Prix antreten. Der ÖAMTC warnt vor Staus im Osten und rund um Wien.

Der ÖAMTC rechnet vor allem am Samstag mit Verzögerungen auf den Hauptreisestrecken in West- und Südösterreich, wie er am Mittwoch mitteilte. Als Haupt-Staupunkte in Österreich führte der Club die Ostautobahn (A4) zwischen Flughafen Wien-Schwechat und Fischamend (Baustelle), die Tauern-Autobahn (A10) vor der Mautstelle St. Michael, die Karawanken-Autobahn (A11) vor dem Karawanken-Tunnel, die Brenner-Autobahn (A13) vor der Mautstelle Schönberg und die Fernpass-Straße (B179) zwischen dem Grenztunnel Füssen und dem Lermooser Tunnel an.

Mit starkem Verkehr muss man auch auf der Verbindung von der Süd-Autobahn (A2) bei Ilz über Fürstenfeld zum Grenzübergang Heiligenkreuz rechnen, viele Formel-eins-Fanatiker aus Italien wählen diese Route zur Fahrt nach Ungarn.

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Formel 1-Rennen in Ungarn: Staus im Osten erwartet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen