Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Forbidden Sky" mit Österreichischem Spielepreis ausgezeichnet

"Fobidden Sky" ist ein Abenteuerspiel für die ganze Familie.
"Fobidden Sky" ist ein Abenteuerspiel für die ganze Familie. ©Schmidt Spiele
Das Legespiel "Forbidden Sky" wurde von der Spiele Akademie zum "Spiel der Spiele" ausgezeichnet. Die abenteuerliche Weltraum-Rettungsmission verspricht Spaß für Jung und Alt.

Die Wiener Spiele Akademie hat das kooperative Legespiel "Forbidden Sky" mit dem Österreichischen Spielepreis "Spiel der Spiele" ausgezeichnet. Nicht nur das ungewöhnliche Szenario - eine abenteuerliche Weltraum-Rettungsmission - gefiel der Jury, sondern auch dessen Umsetzung als kooperatives Gemeinschaftsprojekt, so die Spiele Akademie am Montag.

Abenteuerspiel für die ganze Familie

Forbidden Sky sei ein besonders gelungenes Beispiel für den aktuellen Trend kooperativer Abenteuerspiele für die ganze Familie. Schon die Ausgangssituation ist spannend, danach ergeben sich zahlreiche weitere Wendungen in der Handlung, die stets neue Herausforderungen schaffen. Letztlich kommt es darauf an, dass die Spieler ihre persönlichen Stärken gewinnbringend für das Team einsetzen, während ihnen die Mitspieler beratend zur Seite stehen.

Entwickelt wurde "Forbidden Sky" vom 48-jährigen amerikanischen Spieleautor Matt Leacock, der als einer der Trendsetter im Genre der kooperativen Erwachsenen-Spiele gilt. Mit seinem vor elf Jahren erschienenen Spiel "Pandemie" setzte er diesbezüglich neue Maßstäbe.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • "Forbidden Sky" mit Österreichischem Spielepreis ausgezeichnet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen