Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Folge des Winters: Schlaglöcher

&copy APA
&copy APA
Das Tauwetter bringt's zutage: Frost und Tauwetter haben den Belägen auf Wiens Straßen wieder zu schaffen gemacht. Zehn Teams der MA 28 sind im Einsatz um die Verkehrsbehinderungen zu beseitigen.

Neuralgische Punkte finden sich im ganzen Stadtgebiet, vom Ring bis hin zu Nebenstraßen am Stadtrand. Dort gibt es auch mehr Frostschäden, weil weniger Salz gestreut wurde.

Das ganze Ausmaß der Schlaglöcher wird wohl erst sichtbar, wenn es mehrere Tage getaut hat. Die Experten der Straßenverwaltung rechnen heuer wegen der strengen Kälte mit besonders vielen Frostaufbrüchen.
Reparaturzüge patrouillieren ständig, um den aktuellen Straßenzustand zu erheben.
Informationen kommen auch von den Autofahrern.

Schlagloch entdeckt?

  • Meldung an die MA 28 (Journaldienst) unter der Telefonnummer
    488 34/49 600
  • oder bei der Infoline Straße und Verkehr unter 955 59
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Folge des Winters: Schlaglöcher
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen