Flughafen Friedrichshafen: Neues Terminal

Auf dem Bodensee-Airport Friedrichshafen ist am Mittwoch nach rund 20 Monaten Bauzeit ein neues Terminal eröffnet worden.

Herzstück ist eine 3.500 Quadratmeter große Ankunfts- und Abfertigungshalle, wodurch sich die Gebäudefläche am Flughafen auf 6.500 Quadratmeter vergrößerte. Insgesamt wurden 6,5 Mio. Euro investiert. Mit der Erweiterung sei man für ein Wachstum auf eine Million Passagiere bis 2025 gerüstet (2010: 578.000 Fluggäste), so die Betreiber in einer Aussendung.

Neben der neuen Halle sind nun 14 Check-in-Schalter und 1.400 Quadratmeter Bürofläche im Obergeschoß verfügbar. Der Ausbau ermögliche die zeitgleiche Abfertigung von vier Flugzeugen mit 150 Sitzplätzen, so Geschäftsführer Hans Weiss. In Kürze beginne der Umbau des bestehenden Terminals, bis 2012 sollen auch diese Arbeiten beendet sein. Mit dem Ausbau festige man die Position des Flughafens als wichtige Luftverkehrsdrehscheibe im Dreiländereck Österreich, Schweiz und Deutschland. Insgesamt hingen 1.600 Arbeitsplätze in der Region direkt oder indirekt vom Bodensee-Airport ab.

Der Airport Friedrichshafen ist der Heimatflughafen der Vorarlberger Fluglinie “InterSky”. Er wurde 1913 als Flugplatz Friedrichshafen-Löwental eröffnet, 1925 fanden hier erste Versuchsfahrten mit Zeppelinen statt. Anfang des 20. Jahrhunderts diente der Flugplatz als Ausbildungsstätte für die Besatzungen der Luftschiffe. Die ersten kommerziellen Linienflüge ab Friedrichshafen unternahm ab 1929 die Lufthansa. Seit 1988 ist der Betreiber, die “Flughafen Friedrichshafen GmbH”, auch Eigentümer des Flughafens. 2007 stieg die börsenotierte Flughafen Wien AG mit 25,15 Prozent bei der Betreibergesellschaft ein.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Flughafen Friedrichshafen: Neues Terminal
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen