Flugbetrieb der Linie British Airways weltweit gestört - auch Wien betroffen

British Airways-Störung: Ratlose Passagiere sitzen in London Heathrow fest
British Airways-Störung: Ratlose Passagiere sitzen in London Heathrow fest ©APA/AFP/DANIEL LEAL-OLIVAS
Globale Computerprobleme sorgten dafür, dass British Airways für Samstag alle Flüge von den Londoner Flughäfen Heathrow und Gatwick streichen musste. Die meisten für Sonntag geplanten Langstreckenflüge zu den beiden Airports würden ankommen. Ansonsten müsse weiterhin mit Verspätungen und Flugstreichungen gerechnet werden.
Chaos in London Heathrow

Dies teilte die Fluggesellschaft am Samstag mit. Es gebe keine Hinweise darauf, dass es sich um einen Cyberangriff handle, erklärte sie. Der Betrieb seit weltweit betroffen. Reisende wurden aufgerufen, nicht zu den Flughäfen zu kommen. Die Terminals seien extrem voll. Passagiere berichteten von langen Warteschlangen beim Check-in. Einige Reisende saßen in Maschinen auf dem Flugfeld fest.

Folgenreiche Störungen wegen langem Wochenende

Die Störungen sind besonders folgenreich, da am Montag Feiertag in Großbritannien ist und viele Briten das verlängerte Wochenende für Kurztrips nutzten. Zudem stehen mehrere Großveranstaltungen auf dem Programm, darunter Fußball-Pokalfinal-Endspiele in London und Glasgow sowie eine große Laufveranstaltung in Manchester.

Eine Sprecherin der Airline sagte laut der britischen Nachrichtenagentur PA: “Wir arbeiten intensiv daran, unsere Kunden, die heute fliegen sollten, auf die nächsten verfügbaren Flüge im Laufe des Wochenendes zu buchen. Die, die nicht fliegen können, erhalten eine volle Erstattung.”

British Airways bedauert die globale Störung durch Computerpanne

In einem Statement der Airline, das auf der BBC-Webseite veröffentlicht war, äußerte das Unternehmen sein Bedauern. Der Systemausfall betreffe auch die Call-Center und die Homepage der Airline, wie es weiter hieß. Man werde die Kunden so schnell wie möglich informieren.

Fluggäste berichteten in den sozialen Netzwerken, dass sie nicht online über die App einchecken konnten. Fotos zeigten lange Schlangen an den Schaltern der Airline in Terminal 5 des Flughafens Heathrow.

Auch vier Wien-Flüge wurden gestrichen

Von und nach Wien wurden am Samstag vier Flüge gestrichen. In Deutschland berichteten die Flughäfen Frankfurt, Düsseldorf und Hannover von Verspätungen und Flugausfällen. Auch die Airports Belfast, Rom, Malaga und Paris waren betroffen.

Bereits im September 2016 hatte es Probleme mit der IT bei British Airways gegeben. Auch damals kam es an den Flughäfen Heathrow und Gatwick zu langen Wartezeiten.

British Airways: Strom-Problem könnte IT-System lahmgelegt haben

Ein Problem in der Stromversorgung könnte die Ursache für die Computerpanne und das folgende Chaos bei British Airways gewesen sein. Das sagte der Vorstandsvorsitzende der Fluggesellschaft, Alex Cruz, am Samstag der britischen Nachrichtenagentur PA. Es gebe hingegen weiterhin keine Hinweise auf einen Cyber-Angriff.

Update von Sonntag: Computerpanne sorgte für Chaos

Eine schwere Computerpanne hat den Flugverkehr von British Airways am Wochenende weltweit beeinträchtigt. Nach massiven Flugausfällen hat sich British Airways am Sonntag um eine Normalisierung des Flugbetriebs bemüht. “Wir arbeiten weiter hart daran, all unsere Computersysteme wieder zum Laufen zu bringen”, erklärte die Fluggesellschaft.

Sie entschuldigte sich für die “massive Beeinträchtigung der Kunden”. An den großen Londoner Flughäfen Heathrow und Gatwick spielten sich am Samstag nach der Streichung aller Flüge chaotische Szenen ab, tausende Passagiere waren betroffen. Das Unternehmen ging von einem Problem mit der Stromversorgung aus.

Für Sonntag strebte die britische Airline eine langsame Normalisierung des Flugplans an, bis Mittag fielen aber rund ein Viertel der Flüge von Heathrow aus. Andere waren verspätet. In Gatwick gab es ebenfalls weiterhin Verspätungen, allerdings keinerlei Ausfälle mehr. Die schwere IT-Panne traf die Fluggesellschaft ausgerechnet an einem Ferienwochenende. Zahlreiche Reisende saßen in London fest, auch in anderen europäischen Städten gab es Verspätungen. Betroffen waren am Sonntag auch zwei Flüge nach bzw. von Wien.

(apa/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Flugbetrieb der Linie British Airways weltweit gestört - auch Wien betroffen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen