Flug MH17: Weitere Leichenteile ausgeflogen

Ankunft auf dem Flughafen Eindhoven
Ankunft auf dem Flughafen Eindhoven
Knapp sieben Monate nach dem Absturz des Flugzeuges MH17 der Malaysia Airlines über der Ukraine sind zum achten Mal sterbliche Überreste von Passagieren in die Niederlande gebracht worden. Die Leichenteile wurden am Samstag mit einem niederländischen Militärflugzeug von Charkow nach Eindhoven geflogen.


Regierungsmitglieder und etwa 150 Hinterbliebene der Todesopfer erwiesen ihnen auf der dortigen Luftwaffenbasis die letzte Ehre, berichtete die niederländische Nachrichtenagentur ANP.

Die Leichenteile sollen in einer Kaserne in Hilversum identifiziert werden. Beim Absturz des Flugzeuges vom Typ Boeing 777, das sich auf dem Weg von Amsterdam nach Kuala Lumpur befand, wurden am 17. Juli 2014 alle 298 Insassen getötet. 196 von ihnen waren Niederländer. Drei von ihnen wurden bisher nicht identifiziert. Russland hat Vorwürfe, prorussische Separatisten hätten das Flugzeug abgeschossen, stets bestritten. 

  • VIENNA.AT
  • Politik
  • Flug MH17: Weitere Leichenteile ausgeflogen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen