Flüchtlinge: Doskozil will EU-Quote ohne Österreich-Beteiligung

Österreichs Verteidigungsminister will "säumige Netto-Empfänger" in die Pflicht nehmen.
Österreichs Verteidigungsminister will "säumige Netto-Empfänger" in die Pflicht nehmen. ©Hans Peter Doskozil
Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil (SPÖ) unterstreicht: "Wir leisten einen Löwenanteil."

Sollte die EU sich doch noch auf eine Verteilung von Flüchtlingen einigen können, dann will Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil (SPÖ) Österreich nicht daran beteiligt sehen: “Wir leisten einen Löwenanteil”, sagt Doskozil im Interview mit der Tageszeitung Österreich. “Jetzt sind einmal die anderen gefordert‎.”

“Allein heuer ‎nehmen wir 37.500 Asylwerber auf”, erklärt der Minister. “Warum soll Österreich Flüchtlinge aus Griechenland übernehmen? Das wäre das falsche Signal.” Druck solle die EU auf “säumige Netto-Empfänger” aufbauen.

(APA, Red.)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Flüchtlinge: Doskozil will EU-Quote ohne Österreich-Beteiligung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen