Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Flüchtiger "Samurai" in Meidling

Meidling war Schauplatz einer wilden Rauferei mit einem Samuraischwert: der Streit war auf offener Straße zwischen vier Serben entbrannt. Die Ursache für die heftige Auseinandersetzung ist noch unklar.

Ein Beteiligter der gewalttätigen Auseinandersetzung war gegen Mittag noch flüchtig, sagte Mag. Manfred Reinthaler von der Pressestelle der Polizei. Über den Hergang gebe es „unterschiedliche Versionen“. Ein 22-jähriger Serbe sei festgenommen worden, ein 27-Jähriger weiterer Verdächtiger befinde sich mit einem Rückenstich im Krankenhaus.

Auf offener Straße bei der Ruckergasse 52 in Wien-Meidling fand die Rauferei statt: Vermutet wird, dass der 22-Jährige dem 27-Jährigen mit dem Schwert in den Rücken gestochen hat. Dieser wiederum soll dem 49-Jährigen Vater seines Angreifers fast die Hand abgetrennt haben. Ein genauer Tatablauf konnte noch nicht eruiert werden.

Das Samuraischwert dürfte der junge Serbe aus seinem Auto geholt haben, im Zuge des Raufhandels habe er es schließlich hervorgeholt. Grund für die Auseinandersetzung könnte eine junge Frau gewesen sein, die sich in der Nähe des Tatorts in einer Wohnung aufgehalten hatte.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Flüchtiger "Samurai" in Meidling
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen