Flucht nach Amerika!

Psychoterror bei Tokio Hotel: Liebeskranke Groupies stalken Bill und Tom Kaulitz. Jetzt reicht?s den Zwillingsbrüdern. Sie ziehen nach L.A. Der Karriere soll das auch helfen.

Die Polizei musste erst kürzlich wieder ausrücken. Am 1. September, genau am 21. Geburtstag der Kaulitz-Zwillinge, brachen bis dato Unbekannte im deutschen Seevetal in eines ihrer Häuser ein. Von der Band war niemand anwesend, man tourte gerade durch Asien. Groß war die Aufregung trotzdem ? weil die Beamten vermuten, dass nicht irgendwelche dahergelaufenen Langfinger die Schubladen durchwühlten, sondern Fans. Mit etwas aufdringlichen Bewunderern haben Bill und Tom Kaulitz ohnehin ihre Erfahrungen. Besonders hartnäckige Groupies trafen sie auch schon vor Gericht wieder.

Es reicht!

Jetzt reicht’s offenbar. Mitte November, so verlautbarte Produzent David Jost, übersiedeln die beiden ? zumindest für ein paar Monate ? nach L. A. Ihre Bandkollegen Gustav und Georg werden in Deutschland bleiben, sie haben dort feste Freundinnen. Von Kalifornien erhoffen sich die Kaulitz-Brüder Ruhe. Manager Jost, der bereits in L. A. lebt, will mit ihnen aber vor allem an neuen Songs schreiben.

Und außerdem: Die zwei vor Ort zu haben ist für die Fanbindung recht praktisch. Der Wahnsinn geht also Übersee weiter. Außer Bill überwindet sich und lässt die Schminke weg. Um zur Abwechslung mal inkognito außer zu Haus zu gehen.

(Seitenblicke Magazin/Foto: dapd)

Kommentare
Kommentare
Grund der Meldung
  • Werbung
  • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
  • Persönliche Daten veröffentlicht
Noch 1000 Zeichen