Florida: Gigantischer Lego-Mann angespült

Mysteriöser Besucher: Floridas Lego-Mann
Mysteriöser Besucher: Floridas Lego-Mann ©Youtube
Der Strand von Florida ist für allerlei gut: Tauchen, surfen, chillen - und neuerdings auch gigantische Lego-Männer.
Florida: Video vom Lego-Mann


Ein solcher wurde am Strand von Siesta Key Beach angespült. Laut bild.de weiß niemand so recht, woher er kommt. Dennoch dient er als Erwachsenen als Fotomotiv, und auch die Kinder haben ihre Freude am überdimensionierten Spielzeug-Männchen.

Lego-Mann als Zuschauermagnet

Entdeckt wurde die 2,50 Meter große und 45 Kilogramm schwere Figur von Jeff Hindmann. Er machte um sieben Uhr früh einen Strandspaziergang, und sah die Umrisse eines “Dings”: „Ich dachte, es sei ein Meerestier, eine Seekuh oder so. Es war ja noch dunkel. Als ich näher dran war, sah ich, dass es so ein Lego-Ding war.“

Kurzerhand stellte Hindmann den Lego-Burschen am Strand auf. Es dauerte nicht lange, bis sich die ersten Schaulustigen um den mysteriösen Fiberglas-Mann scharten. Eine davon war Joanne Yozwick aus Ohio. Die meint augenzwinkernd: „Ich glaube, er fiel aus einem Ufo, wirklich!“

Schließlich der Besucher noch mit einer Botschaft auf seiner Brust versehen: “NO REAL THAN YOU ARE” – “Nicht realer als du selbst” steht da in großen Lettern geschrieben. Und sein Rücken ergänzt: “Ego Leonard 8.”

Nur ein Werbegag?

Ist das Ganze nur ein eigenwilliger Werbe-Gag von Lego? Die Firma bestreitet dies heftig. Vielleicht, so Gerüchte, handelt es sich auch um eine Kunstaktion. Ein niederländischer Künstler, der sich selbst Ego Leonard nennen soll, habe bereits Erfahrungen mit derlei Aktionen – so habe er in den Jahren 2007 und 2008 in Holland beziehungsweise England solche Figuren am Strand auftauchen lassen. Selbst eine Facebook-Seite des Lego-Mannes gibt es bereits.

Darauf will der örtliche Sheriff aber nicht warten. Kurzerhand hat er die Figur abtransportieren lassen, und dem Besitzer 90 Tage Zeit gegeben, um sich zu melden.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Florida: Gigantischer Lego-Mann angespült
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen