Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Florianis: Neue Nachrichtenzentrale

Neue Nachrichtenzentrale &copy APA
Neue Nachrichtenzentrale &copy APA
Wiens Berufsfeuerwehr arbeitet nun mit der neuesten Technik: Die Nachrichtenzentrale in der Inneren Stadt wurde um sechs Mio. Euro umgestaltet - System soll sicherer arbeiten.

Durch das Einsatzleitsystem, das in der Zentrale koordiniert wird, werden bei einem Alarm die entsprechenden Feuerwachen vor Ort informiert und zum Einsatzort geleitet.

Das neue System arbeite „noch sicherer“, so Feuerwehrstadträtin Renate Brauner (S) am Donnerstag zuversichtlich. Um das zu erreichen, wurden Kabelverbindungen, Notrufanlagen, Computerhardware und die Räumlichkeiten der Nachrichtenzentrale erneuert. Besonders komplex gestaltet sich die Programmierung der Software, die 2002 begonnen wurde und erst im kommenden Jahr abgeschlossen sein wird.

GPS-Ortung in Planung

Das System sei nun für alle eventuellen technischen Entwicklungen adaptierbar, freute sich Branddirektor Friedrich Perner. Mittelfristig soll auch GPS-Ortung integriert werden, mit der etwa jedes Einsatzfahrzeug genau verfolgt werden kann.

Bereits möglich ist die Weiterleitung von Anrufen, die etwa der Polizei oder den Sanitätsdiensten und nicht der Feuerwehr gegolten haben. Bisher habe man dem Anrufer die entsprechende Nummer geben und auflegen müssen, erklärte Perner.

Das alte System aus dem Jahr 1986 war den technischen Anforderungen nicht mehr gewachsen. Schließlich stecke hinter der Entgegennahme eines Notrufs ein großer technischer und logistischer Aufwand, so Brauner.

Die Wiener Berufsfeuerwehr besteht aus 1.700 Mitarbeitern auf 27 Feuerwachen. 2004 ist sie durchschnittlich 92 Mal täglich zu einem Einsatz ausgerückt, also 33.600 Mal insgesamt.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Florianis: Neue Nachrichtenzentrale
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen