Flörl-Statuen im Wiener Stephansdom enthüllt

Die Statuen sollen die zwölf Apostel mit der Heiligen Barbara darstellen.
Die Statuen sollen die zwölf Apostel mit der Heiligen Barbara darstellen. ©APA/GEORG HOCHMUTH
Am Freitag wurde im Wiener Stephansdom 13 neue Arbeiten des Bildhauers Hubert J. Flörl enthüllt. Sie sollen dort zunächst für ein halbes Jahr zu sehen sein.

Zwölf neue Apostel und eine Heilige Barbara für den Stephansdom: Am Freitagabend sind in der Wiener Domkirche die 13 neuen Arbeiten des Bildhauers Hubert J. Flörl enthüllt worden, die sich auf den bis dato leeren Säulensockeln in der gotischen Barbarakapelle befinden. Die Kunstinstallation aus zwölf Gipsstatuen der Jünger und der Bronzestatue der Barbara ist vorerst für ein halbes Jahr zu sehen.

Bronze statt Gips

Eröffnet wurde die Schau vom Apostolischen Nuntius in Österreich, Erzbischof Peter Stephan Zurbriggen, wobei der einstige ÖVP-Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter die Laudatio hielt. Die Idee sei langfristig, die Gipsfiguren durch Bronzegüsse zu ersetzen. “Ich hoffe, dass das verwirklicht wird”, so Rupprechter laut “Kathpress”.

(APA/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Flörl-Statuen im Wiener Stephansdom enthüllt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen