Flixbus kollidierte mit Lkw: A4 musste gesperrt werden

Rund 40 Passagiere waren bei dem Unfall an Bord.
Rund 40 Passagiere waren bei dem Unfall an Bord. ©APA/FF BRUCK/LEITHA
Nach einem Verkehrsunfall am Dienstagabend musste die A4 gesperrt werden. Ein Lkw kollidierte mit einem mit rund 40 Passagieren besetzten Flixbus.

Eine Kollision zwischen einem Lkw und einem mit rund 40 Passagieren besetzten Flixbus auf der A4 (Ostautobahn) hat Dienstagabend glimpflich geendet, teilte NÖ Feuerwehrsprecher Franz Resperger mit. Niemand sei verletzt worden.

Die Feuerwehr musste ausgeflossene Betriebsmittel beseitigen und schleppte die Fahrzeuge zum Asfinag-Kontrollplatz bei Bruck an der Leitha ab. Die Fahrbahn war deshalb gesperrt.

Lkw und Bus kollidierten auf A4: Keine Verletzten

Der Unfall ereignete sich laut Angaben der Asfinag kurz vor 19.30 Uhr zwischen Parndorf und Bruck an der Leitha/West in Fahrtrichtung Wien. Der genaue Unfallhergang war zunächst nicht bekannt. Nach Angaben des Feuerwehrsprechers dürfte der Sattelschlepper den Bus aus unbekannten Gründen gegen die Mittelleitschiene gedrückt haben.

Die Unfallstelle auf der Autobahn musste aufgrund der Aufräumarbeiten gesperrt werden. Der Verkehr wurde über Bruck an der Leitha/Ost umgeleitet, teilte die Asfinag weiters mit.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Flixbus kollidierte mit Lkw: A4 musste gesperrt werden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen