Flip Lab: Multiversum Schwechat ab sofort mit neuem Trampolinpark

Neuer Trampolinpark im Multiversum.
Neuer Trampolinpark im Multiversum. ©Pixabay
Neue Attraktion: Das Multiversum Schwechat lädt seit Mittwoch zum Trampolinspringen. Im zuvor für Tischtennis reservierten Hallenteil ist nun die "Flip Lab GmbH & Co KG" eingemietet.

Das Unternehmen mit Sitz in Imst/Tirol hat den nach eigenen Angaben “größten und modernsten Trampolin-, Parkour- und Freestylepark in Österreich” eröffnet.

Auf mehr als 2.500 Quadratmetern ist dem Betreiber zufolge mit dem FlipLab Vienna “eine sichere Erlebniswelt für jedermann” vor den Toren der Stadt entstanden. Es handelt sich dabei um Fun-Trampoline, Basketball- und Dodgeball-Field, Wandtrampoline, Halfpipe, Freestyle-Trampoline mit Bungees sowie Parkour und Ninja Warrior Area.

Flip Lab: Neu im Multiversum

Die innovative Freizeitidee stammt – wie könnte es anders sein – aus den USA. Flip Lab verfolgt nach Unternehmensangaben das Ziel, “dem modernen Turnsport ein neues, zeitgemäßes Zuhause zu geben”. Die Besucher werden von einem ausgebildeten Betreuer- und Trainerteam begleitet.

Bürgermeisterin Karin Baier (SPÖ) erinnerte in ihrer Rede daran, dass das Multiversum einen “Rattenschwanz an Negativstimmungen” mit sich trage. Die “Herren aus dem Westen” mögen aus dem Haus nun das machen, “was es verdient hat”. Die Stadt werde jedenfalls alles tun, damit FlipLab eine Erfolgsgeschichte werde.

Kritik an Baukosten in Schwechat

Der Wert des Hauses sei durch den neuen Mieter gestiegen, sagte Baier. Das müsste ein potenzieller Käufer honorieren. Für das Multiversum liege ein konkretes Angebot vor. Es sei jedoch noch nicht entschieden worden, “wie damit umgegangen wird”. Faktum sei, dass es mit Spar und dem neuen Trampolinpark nunmehr zwei potente Mieter gebe, betonte die Stadtchefin.

Der Rechnungshof hatte in einem Bericht zum Multiversum im Juni 2014 u.a. scharfe Kritik an Kompetenzüberschreitungen des ehemaligen Bürgermeisters und an der Überschreitung der Baukosten von geplanten 37 auf letztlich 50 Millionen Euro geübt. Im Vorjahr übernahm die Stadtgemeinde den 33-Prozent-Anteil der insolventen Werner Schlager Academy Betriebs GmbH (WSA) an der Multiversum Schwechat Betriebs GmbH, wurde damit Alleineigentümerin der Gesellschaft und leitete eine Käufersuche ein.

>> FlipLab Vienna im Multiversum Schwechat, Montag bis Freitag von 14.00 bis 21.00 Uhr, an Wochenenden, Feiertagen und in den Schulferien von 9.00 bis 21.00 Uhr geöffnet.

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Flip Lab: Multiversum Schwechat ab sofort mit neuem Trampolinpark
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen