AA

Flashmob für Michael Jackson in Wien: Mass-Moonwalk

Am 25. Juni starb Michael Jackson in den USA an Herzversagen. Noch am selben Tag fanden sich Fans in Wien zusammen, um im Gedenken an den "King of Pop" einen Massen-Moonwalk am Karlsplatz zu veranstalten.
Mass-Moonwalk in Wien

Angefangen hat alles mit einem Tweet, einer Kurz-Nachricht auf Twitter. Ein Fest am Teich, das “Karlsfest”, war bereits geplant und wurde im Internet angekündigt.
Der Ruf wurde aufgenommen, Re-Tweetet, und vom Twitter-User “Phreak2.0” in Zusammenhang mit dem Tod von Michael Jackson gesetzt. Die Idee des Mass-Moonwalk für den verstorbenen Star war geboren und wurde flugs im Netz weiterverbreitet.

Kein Moonwalk ohne den passenden Sound, und so organisierten Freiwillige eine Piaggio-3-Rad-Disco für den Karlsplatz-Event. Der Veranstalter des Karlsfestes verlieh dafür seine behördliche Genehmigung an die Flashmob-Unterstützer.

Über ein Facebook-Event und den Twitter-Hashtag #moonwalkvienna konnten die Teilnehmer für den selben Abend um 19:00 Uhr mobilisiert werden.

Ein passender, ein schönerer Abschied für den King of Pop: Statt daheim vor dem Fernseher zu sitzen hinauszugehen und “seinen” Tanz tanzen, gemeinsam. So kann der Todestag des Stars in lebhafter Erinnerung bleiben und seine Musik weiterleben.

This video is not availabe anymoreFind more videos on https://www.vienna.at/video

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Flashmob für Michael Jackson in Wien: Mass-Moonwalk
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen