AA

"Fit mit Philipp": ORF-Sendung nach Vorwürfen gegen Jelinek vorerst auf Eis gelegt

Der "Vorturner der Nation" muss vorerst pausieren.
Der "Vorturner der Nation" muss vorerst pausieren. ©ORF/Thomas Ramstorfer „Fit mit Philipp“ bewegt Österreich! Das tägliche Fitnessprogramm für wirklich alle! Ohne Kraftmaschinen und Firlefanz – hier geht es nur um Ihren Körper und damit um Ihre Gesundheit. Und mit Philipp macht es auch noch richtig viel Spaß! - Im Bild: Fitness mit dem „Vorturner der Nation“ Philipp Jelinek. Foto: ORF/Thomas Ramstorfer. Veröffentlichung honorarfrei nur für redaktionelle Berichterstattung in Sendungszusammenhang und mit Copyrightangabe. Kontakt: foto@orf.at
Nach Vorwürfen gegen Philipp Jelinek wegen Chats mit dem ehemaligen FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache wird die ORF-Sendung "Fit mit Philipp" vorerst pausiert.
Chats über ORF-Pläne aufgetaucht

Philipp Jelinek muss im ORF pausieren. Nachdem am Freitag Chats mit dem einstigen FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache an die Öffentlichkeit gelangt waren, nimmt er nun diese Woche Urlaub, bestätigte der ORF gegenüber der APA einen "Standard"-Bericht.

Chats mit Strache: ORF prüft Vorwürfe gegen Vorturner Jelinek

Die im Raum stehenden Vorwürfe gegen den "Vorturner der Nation" werden geprüft. Jelinek ist nur im Rahmen von Wiederholungen bei "Fit mit Philipp" zu sehen.

Jelinek bat Strache vor mehreren Jahren um Unterstützung. Er wollte einen Job als ORF-Moderator bei "Guten Morgen Österreich". "Lieber Heinz, der Kuchen wird jetzt verteilt... wir müssen dringend die Weichen für mich stellen", schrieb er und stellte im Gegenzug in Aussicht, über ORF-Interna zu informieren.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • "Fit mit Philipp": ORF-Sendung nach Vorwürfen gegen Jelinek vorerst auf Eis gelegt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen