Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Fischers erster Arbeitstag als Bundespräsident

&copy APA
&copy APA
Tag beginnt mit Kranzniederlegung an den Gräbern der verstorbenenen Amtsvorgänger - Seine ersten Gäste sind karitativer Einrichtungen - Danach Treffen mit Landeshauptleuten.

Bundespräsident Fischer legt zu Beginn seines ersten Amtstages Freitag früh einen Kranz an den Gräbern der verstorbenen Amtsvorgänger am Wiener Zentralfriedhof nieder. Die ersten Gäste des neuen Bundespräsidenten in der Hofburg werden Vertreter karitativer Einrichtungen sein. Am Nachmittag empfängt Fischer die Landeshauptleute von Wien und Niederösterreich, Häupl und Pröll.

Fischer hatte im Wahlkampf angekündigt, an seinem ersten Amtstag Hilfsorganisationen besuchen zu wollen. Angesichts der Staatstrauer um den verstorbenen Bundespräsidenten Thomas Klestil wurde dieser Besuch auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

Stattdessen gibt es in der Präsidentschaftskanzlei ein Treffen mit Caritas-Präsident Franz Küberl, Wiens Caritas-Direktor Michael Landau, Volkshilfe-Präsident Josef Weidenholzer und Diakonie-Direktor Michael Chalupka. Mit dem Empfang solle die „Wichtigkeit von sozialem Engagement in einer modernen Gesellschaft“ unterstrichen werden, heißt es.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Fischers erster Arbeitstag als Bundespräsident
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen