Fischerboot bei der Brigittenauerbrücke auf der Donauinsel gesunken

Dieses gesunkene Fischerboot entdeckte unser Leserreporter
Dieses gesunkene Fischerboot entdeckte unser Leserreporter ©Leserreporter Erich W.
Bei seinem Spaziergang auf der Donauinsel stach unserem Leserrporter Erich W. ein offenbar gesunkenes Fischerboot ins Auge. Die sogenannte Daube dürfte nahe der Brigittenauerbrücke nach einem Unwetter untergegangen sein.
Die gesunkene Daube

Wie unser Leserreporter berichtet, sank das an der Donauinsel  festgemachte Fischerboot, eine so genannte Daube, wohl infolge eines kurzen aber heftigen Sturmes vor ein paar Tagen. Die Unglücksstelle war von der Feuerwehr abgesichert.

“Was bleibt ist das Wrack, das durch den stetigen Wellengang der Schifffahrt immer mehr in Mitleidenschaft gezogen wird. Jetzt muss wohl der Eigner sein Boot heben lassen. Das wird sicher nicht billig, an die Instandsetzungsarbeit danach will man gar nicht denken,” meint Erich W., der uns ein paar Bilder der gesunkenen Daube zur Verfügung stellte.

Wollen auch Sie Leserreporter für vienna.at werden und sich 20 Euro verdienen?

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Fischerboot bei der Brigittenauerbrücke auf der Donauinsel gesunken
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen