Fisch grillen: Das sollten Sie beachten

Grillen: Alles rund um den Fisch.
Grillen: Alles rund um den Fisch. ©pixabay.com
Fisch erfreut sich auch beim Grillen an immer größer werdender Beliebtheit. Aufgrund des zarten Fleisches scheuen sich jedoch selbst Grillprofis oft, die Flossentiere auf dem Rost zuzubereiten. Mit den folgenden Tipps und Tricks können Sie bei Ihrer nächsten Grillfeier mit perfekt gegrilltem Fisch auftrumpfen.

Ideale Fischarten zum Grillen

Fettreiche und festfleischige Fischarten wie Lachs, Thunfisch, Wolfsbarsch, Dorade, Schwertfisch, Aal und Forelle sind ideal zum Grillen geeignet.

Als Filet fallen die Fische beim Grillen jedoch leicht auseinander, weshalb sie in einer Grillschale, auf Alufolie oder einem geschlossenen Alufoliepäckchen gegrillt werden sollten. Ganze Forellen, Wolfsbarsche oder Doraden werden vor dem Grillen auf beiden Seiten quer eingeschnitten. Damit die Haut nicht am Rost kleben bleibt, werden Grillrost und ausgenommener Frisch gut eingeölt.

Auch Garnelen sind zum Grillen geeignet, sollten jedoch auf einem Spieß und nicht einzeln gegrillt werden.

Haut schützt vor dem Austrocknen

Fischfilets mit Haut sollten stets mit der geschuppten Hautseite auf dem Grill landen. Die Haut verleiht dem empfindlichen Fischfleisch zusätzlichen Halt und sorgt dafür, dass der Fisch beim Garen nicht austrocknet. Die kross gegrillte Haut verleiht dem Fisch zudem ein besonderes Aroma.

Gewürze und Kräuter für Grillfisch

Ihrem gegrillten Fisch können Sie mit verschiedenen Kräutern und Gewürzen wie Thymian, Basilikum, Rosmarin, Dill, Petersilie, Estragon, Fenchel und Chili besonderen Pepp verleihen. Vor dem Würzen werden ganze Fische auf beiden Seiten drei bis vier Mal tief eingeschnitten, damit sie das Aroma besser aufnehmen können. Bei ganzen Fischen können Sie zudem komplette Kräuterzweige sowie Knoblauch und Zitronenscheiben in die Bauchhöhle legen.
Außerdem können ganze Fische und Fischfilets 2-3 Stunden in flüssige Marinaden auf Basis von Sojasauce oder Öl eingelegt werden. Vor dem Grillen ist es wichtig die Fischfilets gut abzutupfen.

Grillzeit für Fisch im Überblick

1cm dicke Filets: 6-8 Minuten
2cm dicke Filets 8-10 Minuten
2,5cm dicke, ganze Fische: 10 Minuten
4cm dicke, ganze Fische: 10 – 15 Minuten
5-6cm dicke, ganze Fische: 15 – 20 Minuten
Große Garnelen mit Schale: 5-6 Minuten
Große Garnelen ohne Schale: 3-4 Minuten

Ist der Fisch fertig gegrillt?

Ob der Fisch fertig gegart ist, lässt sich ganz einfach feststellen: Sie stechen mit einem Messer in die dickste Stelle des Fisches und schieben das Fleisch leicht auseinander. Wenn das Fleisch kräftig weiß ist, kann der Fisch vom Grill genommen werden. Bei ganzen Fischen lässt sich die Rückenflosse ganz leicht herausziehen, sobald der optimale Garpunkt erreicht ist.

  • VIENNA.AT
  • Grillen
  • Fisch grillen: Das sollten Sie beachten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen