Finanzierung der Drogensucht: Kriminelles Paar in Haft

Sichergestelltes Material des beschuldigten Paares
Sichergestelltes Material des beschuldigten Paares ©LPD Wien
Wegen zahlreicher Delikte, unter anderem Einbruchsdiebstähle und Hehlerei, konnte ein Paar von der Polizei ausgeforscht und verhaftet werden.

Die beiden Beschuldigten, ein 28-Jähriger und seine 40 Jahre alte Lebensgefährtin, konnten im Zuge von Ermittlungsarbeiten zu mehreren Einbrüchen in Gaststätten sowie wegen Hehlerei aufgespürt werden.

Beschaffungskriminalität: Paar ausgeforscht und verhaftet

Bereits im Juli 2016 wurde der 28-Jährige wegen Einbruchsdiebstählen rechtskräftig zu drei Jahren Freiheitsstrafe verurteilt, im Zuge der Absolvierung einer Drogenentzugstherapie wurde er aus der Haft entlassen. Der Mann steht im Verdacht, spätestens nach dem kurz darauffolgenden Abbruch der Therapie strafbare Handlungen teilweise unter Mitwirkung seiner Lebensgefährtin begangen zu haben. Nach der Festnahme konnten dem Beschuldigten nach Ermittlungen 19 teilweise versuchte Einbrüche, sieben gewerbsmäßige Diebstähle sowie Betrug und Suchtmittelhandel nachgewiesen werden, die 40-Jährige soll sich durch Betrug, Suchtmittelhandel sowie Hehlerei strafbar gemacht haben. Als Motiv der Taten führen beide Österreicher Geldnot angesichts der eigenen Drogensucht an, sie befinden sich in U-Haft. Der Gesamtschaden wird mit 34.000 Euro beziffert.

(Red.)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Finanzierung der Drogensucht: Kriminelles Paar in Haft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen