Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Finaltag beim Hallenmasters

©VN/ Roland Paulitsch
Am Mittwoch ab 13.30 Uhr wird es in der Wolfurter Hofsteighalle spannend: Der neue Hallen-Master 2010 wird ermittelt.

Der Titelverteidiger FC Hard ist im Halbfinale gescheitert, jetzt gilt der SC Bregenz als erster Favorit auf den Titel. Coach Martin Schneider, der den Hallen-Titel und den Sieg beim VFV-Cup als Ziele für das Jahr 2010 ausgibt, sieht durchaus Chancen auf den ersten vollen Erfolg der Hauptstädter auf dem Wolfurter Parkett: “Nach dem Aus von Hard sind wir die Gejagten, aber das Team hat die Qualität den Sieg zu holen.” Doch die Jäger stehen parat. Vorjahreszweiter FC Egg, zum fünften Mal im großen Finale, will endlich den Pokal in den Bregenzerwald holen. Die Wälder sind auch das einzige Team aus dem Vorjahr, das sich erneut für das Finale qualifizierte. Mit im “Konzert der Großen”: Andelsbuch, Hausherr Wolfurt, Koblach und das Überraschungsteam aus Nenzing.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Finaltag beim Hallenmasters
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen