Filmfestival EU XXL in Wien

&copy EU XXL
&copy EU XXL
Das österreichische Filmfestival EU XXL startet eine eigene Vorführserie außerhalb des Festivalbetriebs.

„EU XXL film – Die Reihe“ zeigt bis März 2007 an elf verschiedenen Orten in Wien und Niederösterreich – Kinos, aber auch ausgewählten Institutionen wie Kulturinitiativen, Büchereien oder Hotels – neun europäische Filme auf DVD, teilt das Festival in einer Aussendung mit.

Im Programm sind der Hauptpreisträger des letzten EU XXL Festivals „Hostage“ von Constantinos Giannaris, die spanische Komödie „The Longest Penalty in the World“, der Dokumentarfilm „Hier spricht Walter“, Spielfilme aus Kroatien („Here“), Belgien („The Alzheimer Case“), Ungarn („The Real Santa Claus“) und Tschechien („Sex in Brno“) sowie die europäische Koproduktion „King of Thieves“ und der Kompilationsfilm „Visions of Europe“, in dem 25 europäische Regisseure, u.a. Barbara Albert, Fatih Akim, Christoffer Boe, Peter Greenaway, Aki Kaurismaki, Jan Troell oder Aisling Walsh, in jeweils fünf Minuten Einblicke in das Leben der 25 EU-Länder geben.

Kooperationspartner sind in Wien das Amerlingbeisl, die Kunsthalle, das Arcotel Wimberger, die Hauptbücherei am Gürtel, die Rote Bar des Volkstheaters, das wienXtra-cinemagic und die Restauration Marx, sowie in Niederösterreich das Filmforum Gmünd, der Filmclub Drosendorf, der Filmhof Weinviertel und das Triebwerk in Wiener Neustadt.

Von 4. bis 6. Oktober tagt im Rahmen des Internationalen Filmfestivals in Pecs in Ungarn das nächste filmwirtschaftliche EU XXL Forum. Das nächste EU-XXL Festival findet von 28. Februar bis 4. März in Krems (Kino im Kesselhaus und Donau-Universität) statt.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Filmfestival EU XXL in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen