FIFA verhängte Transfer-Sperre gegen Chelsea

Schlechte Nachrichten für Trainer Ancelotti
Schlechte Nachrichten für Trainer Ancelotti ©APA (epa)
Der Fußball-Weltverband FIFA hat Chelsea mit einem einjährigen Transferverbot belegt. Der Club aus der englischen Premier League habe den französischen Nachwuchsspieler Gael Kakuta zum Vertragsbruch ermuntert, erklärte die FIFA am Donnerstag. Dem Londoner Spitzenclub ist damit untersagt, in den kommenden Winter- und Sommertransferzeiten neue in- oder ausländische Spieler zu verpflichten.

Sollte die Entscheidung Bestand haben, dürften die “Blues” erst im Jänner 2011 wieder neue Profis unter Vertrag nehmen. Die FIFA-Kammer zur Beilegung von Rechtsstreitigkeiten gab damit einer Klage des französischen Vereins RC Lens statt, der gegen das Abwerben des heute 18-jährigen Fußballers Beschwerde eingelegt hatte.

Kakuta, der zu Chelseas Nachwuchsmannschaft gehört, wurde zugleich mit einer viermonatigen Spielsperre belegt. Gemeinsam mit Chelsea muss er Lens eine Entschädigung in der Höhe von 780.000 Euro zahlen. Zusätzlich muss der Londoner Club 130.000 Euro als “Trainingsgebühr” an Lens überweisen.

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • FIFA verhängte Transfer-Sperre gegen Chelsea
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen