Feuerwehreinsatz: Wohnungsbrand in Wiener Innenstadt

Bei dem Wohnungsbrand wurde niemand verletzt.
Bei dem Wohnungsbrand wurde niemand verletzt. ©APA/STADT WIEN FEUERWEHR
In der Nacht auf Samstag kam es zu einem Wohnungsbrand in der Wiener Innenstand. Es wurde niemand verletzt.

Ein Wohnungsbrand in einem Mehrparteienhaus in der WienerInnenstadt in der Nacht auf Samstag ist glimpflich verlaufen. Die Bewohner der vom Brand betroffenen Wohnungen waren nicht anwesend. Nachbarwohnungen waren nicht betroffen, es wurden keine Personen verletzt, wie die Berufsfeuerwehr Wien am Samstag bekannt gab.

Wien: Feuerwehr konnte Brand rasch unter Kontrolle bringen

Ein Nachbar des gegenüberliegenden Gebäudes hatte den Brand auf der Terrasse bemerkt und gegen 22.00 Uhr die Einsatzkräfte verständigt. Der Wohnungsvollbrand hatte sich über den Lichtschacht auf die Dachterrasse einer über der Brandwohnung situierten Maisonettewohnung in der Gölsdorfgasse ausgebreitet. Auf der Dachterrasse war Mobiliar und ein Gasgriller in Brand geraten, was zu einem weit sichtbaren Stichflammenaustritt aus der Gasflasche führte.

Durch einen umfassenden Löschangriff mit drei Löschleitungen konnte die Berufsfeuerwehr den Brand rasch unter Kontrolle bringen. Ein Entstehungsbrand bei einem bereits geborstenen Fenster in der Wohnung konnte rechtzeitig abgelöscht und so eine Ausbreitung in die Maisonettewohnung verhindert werden. Die Brandursache ist Gegenstand von Ermittlungen.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Feuerwehreinsatz: Wohnungsbrand in Wiener Innenstadt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen