AA

Fett und arbeitslos

Robert DeNiro hatte 1979 für seine Rolle in "Wie ein wilder Stier" 27 Kilo zugenommen, und war mit einem Oscar belohnt worden. Ryan Gosling machte es ihm nach ... und wurde gefeuert!

Da Ryan Gosling, 30, einer der talentiertesten Schauspieler seiner Generation ist, hatte ihn “Herr der Ringe”-Regisseur Peter Jackson im Frühjahr 2007 für die zweite Hauptrolle in seinem Film “In meinem Himmel” unter Vertrag genommen.

27 Kilo zu viel!

Gosling sollte in der Bestsellerverfilmung den Vater der ermordeten Hauptfigur Susie spielen. Eine Rolle, die er “gewichtiger” als seine bisherigen anlegen wollte. Der Star nahm deshalb über Monate hinweg nur äußerst kalorienreiche Nahrung zu sich. “Wenn ich durstig war habe ich flüssiges Häagen-Dazs-Eis getrunken” verriet Gosling nun “The Hollywood Reporter”.

Eine rapide Gewichtszunahme war natürlich die Folge – leider war diese nicht mit Regisseur Peter Jackson abgesprochen: Der fiel dann aus allen Wolken, als er seinen Star wenige Tage vor Drehbeginn erstmals wieder sah. “Wir hatten unterschiedliche Ansichten darüber, wie ich in dem Film aussehen sollte. Ich war wirklich der Ansicht, ich sollte ein 95-Kilo-Mann sein. Wir hatten in der Vorproduktions-Phase nicht viel miteinander gesprochen – und das war das Problem. Dann war ich fett und arbeitslos.”

Peter Jackson wollte nämlich partout nicht mit einem “etwas festeren” Ryan Gosling drehen – Mark Wahlberg bekam die Rolle.

(seitenblicke.at/foto:dapd)

Kommentare
Kommentare
Grund der Meldung
  • Werbung
  • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
  • Persönliche Daten veröffentlicht
Noch 1000 Zeichen